Die zwei Welten der Gefühle

 

. . .
Denn unterscheidet man zwischen Gefühl und Stimmung, so ist leicht zu bemerken, dass das bestimmte Gefühl allemal einem etwas gilt, einer Lebenslage entspringt, ein Ziel hat und sich in einem mehr oder minder eindeutigen Verhalten ausdrückt, wogegen eine Stimmung von alledem ungefähr das Gegenteil zeigt; sie ist umfassend, ziellos, ausgebreitet, untätig, enthält bei aller Deutlichkeit etwas unbestimmtes und ist bereit, sich auf jeden Gegenstand zu ergießen, ohne dass etwas geschieht und ohne dass sie sich dabei ändert. So entspricht dem bestimmten Gefühl ein bestimmtes Verhalten zu etwas und dem unbestimmten ein allgemeines, ein Verhalten zu allem, und ...

das eine zieht uns ins Geschehen, während uns
das andere bloß hinter einem farbigem Fenster
daran teilhaben lässt.

home Katalog Kohle Katalog Skulpturen Katalog Foto Katalog Gedanken Katalog Buch Katalog Info Kontakt Zurück katalog buch weiter index