Lara

 

. . .
Lara wäre gerne Katharina die Große bei der Inspektion ihres eigenen Regiments gewesen, das in Achtungstellung dastand und ihr die einzige Waffe präsentierte, mit der man sie einnehmen konnte.
Sie sah diese braven Soldaten in ihren Träumen.
Sie wünschte der Heerführer zu sein, der die seidenweichsten, die steilsten dekoriert.
Sie hätte Frechheit, Unverschämtheit, Aufsässigkeit, Überlegenheit, alles außer Trägheit und Lethargie belohnt. Wegen der nächtlichen Träume war ihr Fleisch immer zart, als hätte es den ganzen Tag über schwachem Feuer gebrodelt.

home Katalog Kohle Katalog Skulpturen Katalog Foto Katalog Gedanken Katalog Buch Katalog Info Kontakt Zurück katalog buch weiter index